Antrag:

Die FWG-Jockgrim beantragt Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrssituation in der Marienstrasse zum Schutz der Besucher des Mehrgenerationenplatzes.

 

Begründung:

In der Marienstrasse in Fahrtrichtung Kindergarten „Schwalbenest" parken zurzeit Fahrzeuge von Anliegern und Besuchern entlang des Mehrgenerationenplatzes.

Die parkenden Fahrzeuge sind insbesondere im Bereich der zwei Ausgänge für kleinere Kinder ein Gefahrenpotential, da diese keine Möglichkeit haben den fließenden Verkehr einzusehen. Das Risiko für einen Unfall ist unverantwortbar hoch.

Beschlussvorschlag:

Das Parken in dieser Straße wird so geregelt, dass für die Besucher der fließende Verkehr immer einzusehen ist.

Als zusätzliche Maßnahmen werden Piktogramme auf der Fahrbahn der Marienstraße aufgebracht, um den Bereich als Spielplatz deutlich zu kennzeichnen, wie z.B. an den Kindergärten.

Das Tempo 30 Hinweisschild am Eingang der Marienstraße aus Fahrtrichtung Hatzenbühler Straße wird um einige Meter straßeneinwärts aufgestellt.

Mit freundlichen Grüßen

Helmut Gurlin, Fraktionssprecher der FWG

   
© 2014- 2021 | Freie Wählergruppe Jockgrim e.V.(FWG) | Alle Rechte vorbehalten